„Inklusive Visionen sind nicht befristet“ – Ein Praxisbericht

von Catharina Deus

„Inklusive Visionen sind nicht befristet“ – Praxisbericht des Inklusionsbeauftragten einer Kommune

  • Die Kommunen sind dazu aufgefordert, Aktionspläne für die konkrete Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention zu entwickeln (vgl. Boban/Hinz 2013).
  • Kommunale Inklusion fördert das soziale Miteinander an der Basis der Gesellschaft.
  • Inklusion auf kommunaler Ebene ermöglicht Orientierung und Bindung, barrierefreie Bildung und Beteiligungsbewusstsein.
  • Die Kooperation von Einrichtungen, Organisationen und Akteur*innen bei der Gestaltung des Zusammenlebens in der Kommune ist zentral für unsere demokratische Gesellschaft (vgl. Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft).

Videointerview mit dem Gemeindesozialarbeiter und Inklusions- beauftragten der Samtgemeinde Jesteburg

Im Rahmen einer Kulturveranstaltung der Samtgemeinde Jesteburg (Niedersachsen) lernte ich den Sozialarbeiter und Inklusionsbeauftragten der Gemeinde Tomasz Niedzielin kennen. Ich war neugierig geworden, was sich hinter der Bezeichnung BinG – Bildung inklusive Gemeinschaft verbirgt, für deren Engagement Jesteburg dieses Jahr von der Jakob Muth Stiftung ausgezeichnet worden war. Welche Aufgaben hat Tomasz Niedzielin als Inklusionsbeauftragter der Gemeinde? Wie macht er die Bürger*innen mit Inklusion vertraut? Und welchen Vorbehalten begegnet er?

In unserem Videointerview spricht Tomasz Niedzielin über die konstruktive Zusammenarbeit innerhalb der BinG-Gruppe*. Zugleich gibt uns der Sozialarbeiter Einblick in die strukturellen Probleme, die ihm bei der Umsetzung von Inklusion begegnen.

(*Die BinG-Gruppe setzt sich aus Vertreter*innen der Kindergärten der Samtgemeinde Jesteburg, der offenen Kinder – und Jugendarbeit („Jugend Aktiv“), einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, zweier Grundschulen und einer Oberschule zusammen.)

Hier geht es zum Videointerview mit Tomasz Niedzielin:

Videointerview from Catharina Deus on Vimeo.

 

Quellen:

Boban, Ines/Hinz, Andreas (2013): Der neue Index für Inklusion – eine Weiterentwicklung der deutschsprachigen Ausgabe, in: Zeitschrift für Inklusion – online.net. http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/11/11 [letzter Abruf 12.07.15]

Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft: Kommunaler Index für Inklusion – Vielfalt erkennen, wertschätzen und nutzen. http://www.montag-stiftungen.de/jugend-und-gesellschaft/projekte-jugend-gesellschaft/projektbereich-inklusion/inklusion-vor-ort2/praxishandbuch-ivo/projekt-ivo1.html [letzter Abruf 12.07.2015]


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.