Kategorie: Kindertagseinrichtungen

6

Rahmenbedingungen, Gesetze und Voraussetzungen für inklusives Arbeiten in Kindertageseinrichtungen

Seit 2009 ist Inklusion durch die Unterzeichnung der United Nations (im folgenden UN genannt) in Deutschland als Menschrecht festgesetzt. Inklusion bedeutet im Bildungssystem, dass alle Kinder gemeinsam lernen. Durch Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention ist...

3

Das Team und die Vertretungskraft

Vertretungskräfte in den Kindereinrichtungen sind oft beruflich „heimatlos“. Ein gutes Team berücksichtigt die Bedürfnisse der Vertretungskraft. Die soziale Qualität im Team wirkt sich auf die Arbeit im Allgemeinen aus. Die Inklusion steht und fällt...

2

Entwicklung eines inklusiven Konzeptes für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in einer Kindertagesstätte

Voraussetzung für die Umsetzung von Inklusion: Teamebene und Kinderebene einbeziehen Notwendigkeit struktureller Veränderungen Ein wichtiger Aspekt des Inklusionsverständnisses ist die Forderung nach einem inklusiven Bildungssystem, das jedem Kind die Möglichkeit bietet, partizipativ teilzuhaben (vgl....

5

Inklusion braucht Verbündete…!

Inklusion braucht Verbündete…! …die Aspekte der Vorurteilsbewussten Pädagogik erproben und reflektieren, …die sich stärkenorientiert gegen Ausgrenzungen und Diskriminierungen einsetzen …die sich im ständigen Theorie-Praxis-Bezug weiterentwickeln.   In der pädagogischen Arbeit entpuppen sich nicht selten...

8

Inklusion in der Kinder und Jugendhilfe – Ein Überblick

 Inklusion findet in der Kinder- und Jugendhilfe überwiegend im Elementarbereich statt Die „Große Lösung“ soll Hilfen für alle Kinder unter dem Dach der Jugendhilfe vereinen Änderungen der Gesetze, Haltungen und Strukturen sind dringend erforderlich...