Inklusion in der Sozialen Arbeit

3

Inklusive Beschulung – Eine kleine Gegenüberstellung zu der Förderschule

Inklusive Beschulung als Menschenrecht Förderschule als Gegensatz Persönliche Erfahrungen von einer Teilhabeassistentin an einer inklusiven Grundschule Der Artikel 24 der UN- Behindertenrechtskonvention „(1) Die Vertragsstaaten anerkennen das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung....

9

Inklusion- eine Frage der Technik? Unterstützte Kommunikation- Mitreden dank Sprachcomputer

Unterstützte Kommunikation meint alle Kommunikationsformen, die fehlende Lautsprache ersetzen oder ergänzen Sprachcomputer ermöglichen körperbehinderten Menschen mit eingeschränkter Motorik und Lautsprache eine autonome Kommunikation Die technische & digitale Entwicklung auf diesem Gebiet ist rasant und...

10

Wie wollen Sie genannt werden?

Kann angemessene Sprache die Inklusion psychiatrierfahrener Menschen vorantreiben? Seit November 2012 arbeite ich für das Diakonische Werk Rheingau-Taunus. Mein Einsatzort ist ein Wohnheim für Menschen mit Psychiatrieerfahrung. Seit meinem Studium fällt mir auf, wie...

14

„Anderssein“ – Ausgrenzung und der Weg zurück in die Gesellschaft

Kann Inklusion in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe gelingen? Inklusion und Wohnungslosigkeit, wie passt das zusammen? Theoretische Erklärungsansätze für Wohnungslosigkeit Einblicke in die Arbeit in einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe „Anderssein“ als etwas Besonderes Von klein auf...

0

Inklusion ist, wenn Unterschiedlichkeit zum Ziel führt: Über die Schulung von Mitarbeitern mit dem Werk- und Wirkbuch.

Leitfaden für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ziel: Eigenständigkeit und Eigenverantwortung Realisierung einer inkluisven Haltung Wie kann ich eine heterogene Vielfalt an Mitarbeitern schulen, so dass sich jeder nach den eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten entfalten...

3

Das Team und die Vertretungskraft

Vertretungskräfte in den Kindereinrichtungen sind oft beruflich „heimatlos“. Ein gutes Team berücksichtigt die Bedürfnisse der Vertretungskraft. Die soziale Qualität im Team wirkt sich auf die Arbeit im Allgemeinen aus. Die Inklusion steht und fällt...

2

Entwicklung eines inklusiven Konzeptes für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in einer Kindertagesstätte

Voraussetzung für die Umsetzung von Inklusion: Teamebene und Kinderebene einbeziehen Notwendigkeit struktureller Veränderungen Ein wichtiger Aspekt des Inklusionsverständnisses ist die Forderung nach einem inklusiven Bildungssystem, das jedem Kind die Möglichkeit bietet, partizipativ teilzuhaben (vgl....